Seine Stärken-Brille aufzusetzen, hat manchmal etwas sehr Befreiendes. Es verschafft die Möglichkeit, sich eben nicht auf die oft übliche Vorgehensweise einzulassen, Fehler zu entdecken und anhand derer zu optimieren, sondern gibt einem die Chance, eine intensive und innige Beziehung zu unserem Gegenüber aufzubauen.

Selbst, wenn ein völlig Fremder vor uns steht.

In meinem früheren Artikel Wie nutze ich meine 24 Stärken? habe ich Ihnen Varianten gezeigt, wie Sie mit dem weit verbreiteten und kostenlosen Stärken-Tool VIS-A mehr auf Ihre Stärken eingehen und diese nutzen und ausleben können.

Was aber, wenn Sie den Test nicht dabei haben?
Was wäre, wenn Sie im Alltag – also bei der Arbeit, unterwegs mit Freunden, zusammen mit gänzlich fremden Menschen – die Fähigkeit ausbauen möchten, Ihre eigenen und die Stärken anderer einfacher, schneller und treffsicherer zu erkennen?

Denn es gibt mehr als nur 15 Gründe, warum Sie bei der Arbeit auf Ihre Stärken fokussieren sollten.

15 Möglichkeiten, Ihre und die Stärken anderer zu entdecken

  1. Sie können die Menschen befragen, die Ihre Stärken am besten und längsten kennen (vielleicht im Austausch zu einem netten Brief, der ihnen eine eigene Liste mit Stärken beschert?)
  2. Sie können Ihre Werte unter die Lupe nehmen und werden schnell merken, dass ein großer Zusammenhang besteht aus dem, was Sie bei anderen schätzen und dem, das auch bei Ihnen gut funktioniert und einen hohen Stellenwert einnimmt.
  3. Sehnsüchte offenbaren häufig die Anwesenheit von Talenten, besonders wenn sie früh im Leben zu spüren sind. Wenn Sie etwas magnetisch anzieht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es Sie zu besonderen Tätigkeiten geführt hat.
  4. Aus Ihren Kindheitserinnerungen werden Sie möglicherweise manche dieser Sehnsüchte kennen, aber obendrein mit großer Sicherheit die Wurzeln einiger Ihrer Stärken. Welche Dinge haben Sie als Kind bereits gemacht, die Sie heute noch tun – möglicherweise um einiges besser als damals?
  5. Schnelles Lernen zeigt ebenfalls Ihre Talente. Saugen Sie bestimmte Inhalte auf wie ein Schwamm, entzündet das in Ihnen ruhende Fähigkeiten und setzt Bahnen in Ihrem Gehirn in Bewegung, die Sie befähigen, mit rasanter Geschwindigkeit neue Verknüpfungen zu erstellen, Inhalte zu transferieren und anzuwenden.
  6. Zufriedenheit, die kognitive Seite des subjektiven Wohlbefindens (gegenüber der affektiven Seite, dem Glücksgefühl) ist die psychologische Erfüllung, die Sie spüren, wenn Sie Herausforderungen annehmen und sie erfolgreich mithilfe Ihrer größten Stärken bewältigen.
  7. Achten Sie genau auf diese energiereichen Situationen aus Punkt 6. Sie identifizieren ebenfalls Ihre dominanten Talente und sind ein Beweis für Momente, in denen Sie wenig Kraft aufwenden müssen, um etwas zu schaffen, sondern sogar noch Energie hinzugewinnen.
  8. Kennen Sie die Momente, in denen Sie nah dran sind an Ihrem „wahren Ich“? Das sind jene Momente der Authentizität, in denen Sie nicht nur Ihren Werten treu sind, sondern unter Umständen zudem Ihre Stärken leben.
  9. Zeitlosigkeit oder Flow kann ebenso als Anhaltspunkt für große Fähigkeiten dienen. Wenn Sie jemals so vertieft in eine Sache waren, dass Sie die Zeit vergaßen, kann der Grund dafür die Verbindung der Aktivität mit Ihren natürlichen, tiefen Ressourcen gewesen sein.
  10. Womöglich merken Sie aber erst nach den Flowerlebnissen, dass Sie gerade versunken waren. Anders ist es mit Tätigkeiten, die Ihnen äußerst simpel erscheinen, leicht von der Hand gehen und keine große Anstrengung für Sie darstellen. Das müssen nicht unbedingt jene energiereichen Situationen sein, jedoch häufig Aktivitäten, die andere für nicht so einfach betrachten wie Sie.
  11. Achten Sie einmal darauf, auf welche Dinge Sie Ihre Aufmerksamkeit richten. Sie werden häufiger auf jene fokussieren, die Ihren Stärken zuträglich sind. Können Sie z.B. nicht überhören, wie jemand bei einem Gespräch beharrlich die selben Worte benutzt („scheinbar“, „letztendlich“, „krass!“, „vielleicht“), liegt eine Ihrer Stärken wahrscheinlich in Ihrer Beobachtungsgabe oder Ihrem sprachlichen Feingefühl.
  12. Auch die Nutzung bestimmter eigener Worte und Sätze kann ein Hinweis auf Stärken sein. Sagen Sie über bestimmte Tätigkeiten z.B. häufig „Ich liebe es, wenn…“ oder „Es macht mir einfach extrem viel Spaß, wenn…“, dann sind Sie auf der richtigen Spur zu einer Ihrer Stärken!
  13. Oft zusammenhängend mit Ihren Worten ist Ihre Stimmlage. Sie werden voraussichtlich ein gutes Gefühl dafür haben, wann Ihre Stimme sich einen Deut verschiebt in Richtung Engagement, Leidenschaft und Energie. Ich zittere z.B. häufig, wenn ich tief im Inneren eine Resonanz zu meinen Stärken und für mich leidenschaftlichen Themen verspüre.
  14. Weiterhin ist das Gefühl der Motivation ein guter Wegweiser. Denn die Aktivitäten, die Sie allein aufgrund der Liebe zum Tun ausüben, zahlen ebenso auf Ihr Stärkenkonto ein.
  15. Und last but not least finden Sie Ihre Stärken natürlich im Falle überragender Leistungen, die Sie – in welchen Feldern des Lebens auch immer – gezeigt oder die andere an Ihnen beobachtet haben. Und seien Sie sicher – jeder hat diese Momente im Leben!

So, wie Sie auf sich und diese Möglichkeiten achten, können Sie natürlich ebenso mit anderen Menschen ins Gespräch gehen und auf die oben genannten Punkte Ihre Aufmerksamkeit richten.

Mit jemandem durch das Thema Stärken auf Kindheit, Sehnsüchte, Werte und tolle Momente zu stoßen – das sind für mich persönlich die schönsten Gespräche!

Wie ist das bei Ihnen?

15 Wege, um Ihre und die Stärken anderer zu entdecken

von Michael Tomoff Lesezeit: 4 min
1