Immer wieder spricht das Thema Komplimente und deren An- und Aussprache Leser und auch Hörer an. Zuletzt am 28. Januar, als mich Radio F aus Nürnberg als Spezialisten einlud, ein paar Worte zu eben jenem Thema zu sagen.

Aus einem kurzen Interview wurde ein hochinteressantes Gespräch mit der sehr sympathischen (und auch des Komplimente-Machens sehr fähigen ;) Moderatorin Marion Dorr, die viele Antworten bekam und es mir schwer machte, beim Siezen zu bleiben. ;)

© Radio F – www.radiof.de

Antworten gibt’s unter anderem zu Fragen wie…

  • Wie könnte so’n klassisches Kompliment aussehen? (01:30min)
  • Woran kann man erkennen, was ein gutes Kompliment ist? (03:20min)
  • Welche Chancen haben Frauen, Männern Komplimente zu machen, ohne anzüglich zu wirken? (04:00min)
  • Komplimente machen beide Seiten glücklich – ist das wichtig für jede Lebenssituation? Welche Möglichkeiten hat man, sich gegenseitig Komplimente zu machen? (04:38min)
  • Gibt es auch unpassende Momente, in denen man das mit den Komplimenten lieber lassen sollte? (05:32min)
  • Auch Sie als „Komplimente-Trainer“ oder -Experte lernen nicht aus? (06:10min)
  • Wie reagiert man auf Komplimente? Annehmen, ablehnen, kurz danke sagen? (06:53min)
  • Was war Ihr tatsächlich schönstes Kompliment, das Sie bekommen haben? (07:50min)
  • Wem würden Sie mal gerne ein richtig schönes Kompliment machen? (08:37min)
  • Können wir Franken auch ein wenig mehr Gas geben, was das Komplimente-Machen angeht? (09:23min)

Viel Spaß und frohes Anwenden!

Interview mit Radio F aus Nürnberg: Wie macht man gute Komplimente?

von Michael Tomoff Lesezeit: 1 min
0