Plane deine Zeit mit Freunden - was wäre wenn - Michael Tomoff

Machen Sie Pläne mit Freunden

Wer macht schon Pläne mit Freunden? Auf der anderen Seite überlegen sich viele von uns jedes Jahr auf’s Neue im stillen Kämmerlein, wie sie sich das nächste Jahr schöner, erfolgreicher, glücklicher gestalten können.

Knapp vor dem Vorsatz, sich keine Vorsätze vorzunehmen (21% aller Befragten), weil man sie ohnehin nicht einhält, standen die Pläne für 2016 bei vielen auf Gesundheitskurs: mehr Sport treiben (25%) und sich gesünder ernähren (ebenfalls 25%).
So zumindest laut der 1.026 befragten Deutschen zwischen 18-65 Jahren, die bis zu zwei Nennungen abgeben durften.

Statistik gute Vorsätze 2016

Statistik gute Vorsätze 2016

Heute möchte ich Ihnen etwas schmackhaft machen, das trotz der hohen Anzahl der Nennungen meiner Meinung nach noch weitaus sträflicher behandelt wird als Sport oder Ernährung: die Zeit mit Freunden.

Machen Sie Pläne – und zwar am besten schon im Januar

Erinnern Sie sich an Weihnachten in Ihrer Kindheit? Wie Sie (hoffentlich) die Tage davor gezählt und es kaum ausgehalten haben, das Weihnachtsfest zu feiern (aka „Geschenke aufreißen“)? Die Vorfreude – insbesondere in unserer Kindheit – ist unglaublich stark!

Die Positive Psychologie hat auch dieses Feld studiert und gezeigt, dass Vorfreude eine sehr mächtige positive Emotion ist. Sie bringt viele schöne Aspekte mit sich. Ein Fakt: Wir schätzen es viel mehr, uns auf noch kommende Dinge zu freuen als dass wir es genießen, danach an sie zurück zu denken (Van Boven & Ashworth, 2007).

Also machen Sie Pläne, um sich auf deren Ausführung und Erreichung zu freuen. Und das kann Urlaube, Reisen, Auszeiten, Events wie Konzerte beim Lieblings-DJ oder Theatervorführungen beinhalten und natürlich auch die Zeit mit Freunden. Und was wäre besser, als die Planung für das Jahr regide und so früh wie möglich zu unternehmen?!

Tipp: Wenn Sie das unkonkrete „mehr Zeit mit Freunden verbringen“ in ein „am 6. Januar Emails mit Terminvorschlägen für Eva, Salome, Ruben und Matthias verschicken“ ändern, dann könnten Sie eine Überraschung erleben…

Pläne mit Freunden – planen mit Freunden

Es macht einen großen Unterschied, ob Sie sich nur sagen, Sie wären gerne mehr mit Freunden zusammen oder das auch wirklich aufschreiben, terminieren und anhand einer Planung auch durchführen.

Es macht zudem einen Unterschied, ob Sie das mit Ihren Freunden auch gemeinsam tun. Denn auf diese Art haben Sie (beide) nicht nur die Vorfreude auf zukünftige Treffen, sondern erhalten auch Ihre Freundschaft lebendig.

Viele Studien haben gezeigt, dass Individuen mit reichen Netzwerken aus sozial aktiven Beziehungen dazu tendieren, glücklicher mit ihrem Leben zu sein (Phillips, 1967; Burt, 1987). Eine Erklärung für diese Ergebnisse ist, dass Glück und Wohlbefinden mit der Anzahl an Personen zu steigen scheinen, die für Diskussion wichtiger Angelegenheiten zur Verfügung stehen.

Eine Studie von mehr als acht Millionen Anrufen brachte zum Vorschein, dass Freundschaften eher an- und durchhalten, wenn sich Freunde gegenseitig zurückrufen (Hidalgo & Rogriguez-Sickert, 2007). Keine große Überraschung und trotzdem kommt es häufig vor, dass der Kontakt einer Freundschaft einseitig ausfällt.

Möglicherweise, weil nur einer von beiden organisiert und strukturiert ist und die Freundschaft im Blick behält.
Vielleicht auch, weil einer von beiden zwar oft an den Freund denkt, aber selten den Schritt macht, aus dem „Ich habe neulich wieder an dich gedacht und wollte dich anrufen“ auch wirklich einen Anruf zu machen.
Gegebenenfalls, weil verschiedene Erwartungen bestehen.
Vielleicht auch einfach, weil die Freundschaft nur einseitig besteht.

Dann wäre das aber Stoff für ein anderes Thema: das Loslassen von nicht hilfreichen Beziehungen.

Wie auch immer die Gründe sein mögen: die Beschäftigung und Pflege der Ihnen wichtigen Freundschaften wird häufig auch Ihre Freunde auf den Plan rufen und höchstwahrscheinlich eine höhere Frequenz von physischen Treffen in Gang bringen.

Freundschaft ist ein Vertrag, durch den wir uns verpflichten, kleine Dienste zu erweisen, damit wir in den Genuß größerer kommen.
–Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu

Wieviel ist Ihre Freundschaft wert?

Schenkt Ihr Freund dem Berg von wissenschaftlichen Belegen aus (positiver) Psychologie und Sozialpsychologie noch keinen Glauben? Ist er zufällig Fan von harten Zahlen? Braucht er eine ökonomische Perspektive was ihm Freundschaften bringen sollen? Dann könnte diese Studie von Nattavudh Powdthavee über den monetären Wert verschiedener Arten von Freundschaft eine Motivation für ihn sein, sich Gedanken über Ihre Beziehung zueinander zu machen (Powdthavee, 2008).

Laut Powdthavee und der britischen Versuchsgruppe ist der Schritt von „Freunde oder Verwandte weniger als einmal im Monat sehen“ zu „Freunde und Verwandte an den meisten Tagen sehen“ einen extra Berg von £85,000 (€115.995) im Jahr wert! Anders gesagt: Sie müssten €115.995 mehr im Jahr verdienen, um genauso glücklich zu sein wie jemand, der seine Freunde und (wahrscheinlich liebe) Verwandte an den meisten Tagen der Woche sieht.

Fazit: Es ist es nicht nur des Spaßes halber wert, an Ihren Freundschaften dran zu bleiben und sie zu intensivieren. Sie ersparen sich durch Freundschaften auch die Anstrengung, bei der Arbeit mehr Geld zu verdienen!

Literatur

Burt, R. S. (1987). A Note on Strangers, Friends, and Happiness. Social Networks, 9, 311-331.

Hidalgo, C. A., & Rodriguez-Sickert, C. (2008). The dynamics of a mobile phone network. Physica A: Statistical Mechanics and its Applications,387(12), 3017-3024.

Phillips, Derek L. (1967). Social Participation and Happiness. American Journal of Sociology, 72(5), 479-488.

Powdthavee, N. (2008). Putting a price tag on friends, relatives, and neighbours: Using surveys of life satisfaction to value social relationships.The Journal of Socio-Economics, 37(4), 1459-1480.

Van Boven, L., & Ashworth, L. (2007). Looking forward, looking back: anticipation is more evocative than retrospection. Journal of Experimental Psychology: General, 136(2), 289.

5 thoughts on “Machen Sie Pläne mit Freunden

  1. Spannend, dass Vorfreude von Menschen mindestens ebenso geschätzt wird als die Rückbesinnung auf schöne Erlebnisse. Ganz spontan kann ich bestätigen, dass mir bereits das Planen gemeinsamer Erlebnisse mit Freunden Spaß macht. Dazu warte ich allerdings nicht auf den Jahreswechsel. So planen wir bereits seit ein paar Monaten eine längere Lateinamerika-Reise, die wir im Herbst 2017 mit Freunden unternehmen wollen. Weil wir uns selten sehen. läuft das über Trello. Ich bekomme schon gute Laune, wenn ich nur auf das Projekt-Board schaue. Vielen Dank für den interessanten Artikel.

    1. Danke für die Blumen, liebe Christine!
      Und wie schön, dass ihr ein solch cooles Projekt vorhabt und schon so fleißig plant! Ich finde, man sollte das eine mit dem anderen kombinieren: schon die „normalen“ Treffen mit Freunden planen (und du hast völlig Recht – das geht am Anfang des Jahres genauso gut wie auch sonst im Jahr! ;) und auch mal die „außergewöhnlichen“ Dinge auf die Agenda setzen – Skifahren mit den Kumpels, Spa-Wochenende mit den Mädels, Spaß mit der Familie.
      Weitermachen!
      Und viel Spaß mit deinen Freunden! :-)
      Gruß
      Michael

  2. Lieber Michael,

    auch für den nächsten Jahreswechsel ein exzellenter Tipp!

    Vereinbarungen, die mit Freunden getroffen worden – die werden einfach eher durchgezogen, als ein simpler guter Vorsatz, den man in seinem eigenen Kämmerlein beschließt.

    Der Freund oder die Freundin muss ja auch nicht jedes Mal ins Fitnessstudio mitkommen – es reicht, wenn man sich bei ihm dazu committed hat.

    Übrigens muss man auch nicht bis zum neuen Jahr warten, um deine Tipps umzusetzen …
    Lg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.